Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Punta Teno: 174 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten


Von Johannes Bornewasser Lesedauer: 2 Minuten

Die Probleme an der Punta de Teno gehen in die nächste Runde. Die Straße zur Nordwest-Spitze Teneriffas ist am Dienstag abgerutscht. 174 Menschen, darunter 40 Kinder, waren von der Außenwelt abgeschnitten. Sie mussten aufwendig gerettet werden.

Reklame jetzt einfach hier ausblenden!

Die Punta Teno ist eine launische Schönheit. Der Bereich rund um den Leuchtturm auf Teneriffas Nordwest-Spitze gilt als einer der schönsten der ganzen Kanaren-Insel. Doch der Weg von Buenavista zu der beliebten Aussichtsplattform bereitet der Inselregierung seit Jahren Probleme. Diese gingen am Dienstag in die nächste Runde.

174 Menschen und 59 Autos an der Punta de Teno eingeschlossen

Gegen 19 Uhr war ein etwa zehn Meter langes Stück der Straßenbefestigung abgebrochen. Die Fahrbahn rutschte daraufhin in die Tiefe und dort, wo sonst die Straße verläuft, klaffte plötzlich ein breites Loch. Zu dem Zeitpunkt befanden sich 174 Menschen und 59 Autos hinter dem abgebrochenen Bereich.

Da die TF-445 die einzige Straße zu Teneriffas schöner Aussicht ist und eine Bergung auf dem Seeweg wegen ungewohnt hohen Wellengangs nicht möglich war, entschieden sich die Rettungskräfte dazu, eine Notbrücke einzurichten. Die Arbeiten dauerten viele Stunden, so dass die Eingeschlossenen erst in der Nacht aus ihrem “Gefängnis” befreit werden konnten:

Von Buenavista aus wurden die befreiten Personen nach Garachico gebracht. Die Autos verbleiben zunächst an der Punta Teno. Wann diese abgeholt werden können, ist derzeit noch unklar. Inselpräsident Carlos Alonso, der sich vor Ort ein Bild von der Lage gemacht hatte, versprach jedoch eine schnelle Lösung.

Erst vor rund drei Jahren war die Straße zur Punta Teno geschlossen worden, da die Felsen oberhalb der Straße nach Unwettern immer wieder herunterbröckelten. Nach der Wiedereröffnung musste die Straße erneut wegen Steinschlags gesperrt werden. Für die kommende Woche hatten die Behörden zudem eine Erneuerung der Fahrbahn angekündigt. Die Planungen für diese Arbeiten wurden nun zunächst gestoppt.

Die erneuten Probleme seien ersten Vermutungen von offizieller Stelle zufolge auf einen Rohrbruch unterhalb der Fahrbahn zurückzuführen. Die genauen Ermittlungen zu dem Erdrutsch dauern jedoch weiter an.

Sehen Sie jetzt:
Fotos: So schön ist die Punta de Teno
Buenavista Punta Teno Aussicht La Gomera


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Punta Teno: 174 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Buenavista del Norte, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor

Punta Teno: 174 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten

wurde veröffentlicht von

Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Punta Teno: 174 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.