Siam Park eröffnet zwei neue Attraktionen


Der Siam Park ist um zwei Attraktionen reicher: Am Mittwoch wurde das ohnehin bereits reichhaltige Portfolio des Wasserparks mit „Kinnaree“ und „Sawasdee“ um jeweils einen Anreiz für die kleinsten und einen für die wagemutigstenBesucher erweitert. Den Erlebnisbereich für Kleinkinder und die Hochgeschwindigkeitsrutsche ließ sich der Siam Park zusammen rund 2,5 Millionen Euro kosten.

Ads

Adrenalinpumpe „Kinaree“

Bisher mussten sich besonders die kleinen Gäste in Europas größtem Wasserpark in Verzicht üben. Viele Rutschen sind aus Sicherheitsgründen erst ab 1,10 bzw. 1,25 Metern Körpergröße freigegeben. „Sawasdee“, was übersetzt „Willkommen“ heißt, schließt diese Lücke nun. Der neue Wasserspielplatz zum toben und planschen bietet vier verschiedene Wasserrutschen und weitere zusätzliche Spielmöglichkeiten.

Während die Kinder nun also beschäftigt sind, können Mama und Papa „Kinnaree“ erobern. Dabei handelt es sich um eine 25 Meter hohe und 200 Meter lange Wasserrutsche, die eine Höchstgeschwindigkeit von 45 Kilometern pro Stunde verspricht. Zu den Höhepunkten gehören neben zwei fast senkrechten Gefällen ein großer Trichter und eine Freiluft-Riesenwelle ohne „Überrollschutz“. Während die erste Welle noch an den „Giant“ erinnert, treibt die Riesenwelle das Adrenalinlevel des bisher so gefürchteten „Dragon“ in noch höhere Sphären.

16 Attraktionen im Siam Park

Mit nun also insgesamt 16 Attraktionen sowie verschiedenen Restaurants, Bars und einem großen Strandabschnitt locken die Betreiber des Siam-Wasserparks ganzjährig Besucher an. Die sonst eher karge Wüstenlandschaft im Süden Teneriffas wurde innerhalb der Siam-Park-Mauern außerdem mit tropischen Pflanzen begrünt. 30.000 exotische Fische schwimmen in verschiedenen Bassins und am Eingang grüßen sogar Seelöwen.

Ads

Einen Erfahrungsbericht der einzelnen Attraktionen finden Sie hier.

Sehen Sie jetzt:
Fotos: Das ist der Siam Park auf TeneriffaSiam Park Wasserrutsche Tower of Power Splash

Ads
Beitrag teilen:
Ads