Besucher-Rückgang in den Apartments der Kanarischen Inseln


Die Zahl der Übernachtungen in den Apartmentanlagen der Kanarischen Inseln ist im Juli 2019 merklich zurückgegangen. Insgesamt wurden knapp 2,6 Millionen Übernachtungen gezählt. Die meisten Gäste wurden im Süden Gran Canarias und in Puerto del Carmen auf Lanzarote gezählt.

Ads

Nach Angaben des nationalen statistischen Instituts Spaniens (INE) sind in den Apartments, auf Campingplätzen, in ländlichen Tourismusunterkünften sowie den Herbergen der Kanaren im Juli etwa 7 Prozent weniger Übernachtungen gezählt worden als noch im Vorjahresmonat.

Spanienweit sanken die Übernachtungen außerhalb von Hotels im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,5 Prozent auf mehr als 19,7 Millionen. Dabei nahm der innerspanische Tourismus um knapp ein Prozent zu, während etwa 1,7 Prozent ausländische Gäste weniger den Weg nach Spanien fanden. Durchschnittlich blieben die Gäste 5,2 Nächte.

Übernachtungen auf den Kanaren werden moderat teurer

Unterdessen stieg der Preisindex für Touristenwohnungen (IPAP) im Juli gegenüber dem gleichen Monat des Jahres 2018 um 1,6 Prozent an. Dabei wurden Apartments um 1,6 Prozent teurer, während Campingplätze um 2,1 Prozent zulegten. Im Bereich des ländlichen Tourismus verteuerten sich die Unterkünfte für Touristen um 2,5 Prozent.

Ads

Alle aktuellen Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Ads
Beitrag teilen:
Ads