Vulkanasche auf La Palma entfernt: Intensivstation nach Sturz vom Dach


Der Vulkanausbruch auf La Palma hat bislang keine Todesopfer gefordert. Inzwischen gibt es jedoch Verletzte. Eine Person liegt auf der Intensivstation.

Lesedauer: 2 Min.

Das Reinigen der Dächer von Vulkanasche ist auf La Palma derzeit unerlässlich. Unter der Last der teilweise tonnenschweren Schicht drohen viele Gebäude einzustürzen. Beim Reinigen der Dächer sind bereits drei Personen verletzt worden – eine davon schwer.

Kilian Sánchez, Direktor des Gesundheitsbereichs von La Palma, berichtet von einem Fall, bei dem eine Person auf die Intensivstation gebracht werden musste, nachdem sie beim Reinigen vom Dach gefallen war. Bereits zuvor waren zwei ähnliche Unfälle verzeichnet worden, die allerdings glimpflicher verliefen.

Der Lenkungsausschuss des Notfallplans für Vulkanrisiken auf den Kanarischen Inseln (Pevolca) appellierte nun an die Bevölkerung, schwer zugängliche oder besonders steile Dächer nicht selbst zu räumen. Es sollen lediglich die problemlos begehbaren Dächer gereinigt werden, hieß es.

La Palma: Vulkan-Asche inzwischen bis zu drei Meter hoch

Zudem sagte der stellvertretende technische Direktor des Pevolca, Rubén Fernández, dass beim Reinigen von schwer begehbaren Dächern auch die Mitarbeiter des Katastrophenschutzes herangezogen werden können.

Vulkanausbruch auf La Palma: Mehrere Meter dicke Ascheschicht

Fernández sagte, dass die Ascheschicht in einigen Teilen des Aridane-Tals bereits zwei bis drei Meter dick sei. In den kommenden Tagen sollen die Feuerwehr sowie Mitglieder der militärischen Notfalleinheit UME in den besonders stark betroffenen Gebieten damit beginnen, die Asche mit schwerem Gerät zu entfernen.

Seit Beginn des Ausbruchs auf La Palma hat der Vulkan bereits tonnenweise Asche Ausgespuckt. Nicht nur die Häuser der Anwohner, sondern auch die Natur leiden darunter teilweise sehr.

Insbesondere die Bananen-Farmen und weitere landwirtschaftliche Betriebe haben bereits Tausende Pflanzen, oder aber zumindest Teile ihrer Ernten verloren.

Lesen Sie auch:


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Vulkanasche auf La Palma entfernt: Intensivstation nach Sturz vom Dach

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, La Palma

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Vulkanasche auf La Palma entfernt: Intensivstation nach Sturz vom Dach

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.