Windsurf-WM macht Halt auf Teneriffa

Die Windsurf-Elite misst sich vom 3. bis 9. August auf Teneriffa. Die Besten der Besten sind bereits eingetroffen und testen die Brandung von El Medano, wo der Lauf zur Windsurf-Weltmeisterschaft eine Woche lang ausgetragen wird. In diesem Jahr wurde sogar erstmals eine eigene Kategorie für Frauen eingerichtet.

Ads

25.000 Euro Preisgeld je Kategorie

Der World Cup der Professional Windsurf Association (PWA) sieht fünf Wettbewerbe vor. Gestartet wird in Gran Canaria. Über Teneriffa geht es schließlich an die Küsten von Dänemark, Deutschland und Chile.

Im Schatten des Montaña Roja, dem roten Berg, treten die Profis an der Playa del Medano erstmals in zwei Kategorien gegeneinander an. Bei den Frauen gehen weltbekannte Windsurferinnen wie die Lokalmatadorinnen Daida und Iballa Ruano ins Rennen. Die beiden und Zwillinge stammen aus Gran Canaria. Außerdem dabei ist die Kielerin Steffi Wahl. Gemeinsam mit ihren männlichen Kollegen Philip Köster, Klaas Voge, Leon Jamear und Daniel Bruch wird um die begehrte Trophäe gesurft.

Weltbeste Surfer auf Teneriffa

In drei Disziplinen geht es je um Preisgelder in Höhe von bis zu 25.000 Euro. Die PWA-Worldtour findet in jedem Jahr an unterschiedlichen Surfspots statt. Auf Teneriffa wird die Veranstaltung neben dem Hotelverband auch von der Inselregierung mitgetragen.

Weitere Informationen zur Windsurf-Weltmeisterschaft auf Teneriffa gibt es unter pwaworldtour.com.

Ads
Weiterlesen unter:
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Windsurf-WM macht Halt auf Teneriffa


Veröffentlicht in: Sport, Aktivurlaub, Aktuelle Nachrichten, El Medano, Kanaren, Teneriffa, Teneriffa Süd

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden