114 Wohnungen wegen Feuer in La Laguna geräumt


Ein Großeinsatz hat am Donnerstagnachmittag für Chaos in La Laguna auf Teneriffa gesorgt. Wegen eines Garagenbrandes mussten 114 Wohnungen und mehrere Geschäfte geräumt werden. Zwölf Menschen wurden mit Rauchgasvergiftungen behandelt. Die Feuerwehr war mehrere Stunden im Einsatz.

Ads

Um 15.15 Uhr ist die Feuerwehr am Donnerstag zu einem Brand in der Innenstadt von La Laguna gerufen worden. Zu diesem Zeitpunkt stand das Ausmaß des Feuers noch nicht fest. Doch schon wenig später mussten 114 Wohnungen und 14 Geschäfte geräumt werden.

In der Garage des Edificio Bucare in der Calle Baltasar Núñez waren aus bisher noch ungeklärter Ursache mehrere Autos in Brand geraten. Nach Angaben der Feuerwehr brannten drei Wagen komplett aus, andere wurden durch Feuer und Löscharbeiten in Mitleidenschaft gezogen.

Teneriffa: Feuer legt Innenstadt von La Laguna lahm

Während der Evakuierung und der Löscharbeiten erlitten zehn Polizisten sowie zwei Anwohner Rauchgasvergiftungen. Sie mussten zur Behandlung in das Krankenhaus der Stadt gebracht werden. Für den Einsatz wurde neben der Berufsfeuerwehr der benachbarten Hauptstadt Santa Cruz auch die freiwillige Feuerwehr La Lagunas aktiviert. Die Wehrleute benötigte mehrere Stunden, um den Einsatz abzuschließen.

Ads

Im Anschluss an die Löscharbeiten musste die Garage belüftet werden, um so weitere Ermittlungen zu ermöglichen. Diese sollen nun Aufschluss über die Brandursache geben.

30 der evakuierten Anwohner aus dem betroffenen Komplex mussten in Hotels untergebracht werden. Der Rauch hatte die Wohnungen kurzfristig unbewohnbar gemacht.

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Ads
Beitrag teilen:
Ads