Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Bus-Fahrerin rettet ausgesetzten Hund auf Teneriffa


Ein Hund ist nahe der Schnellstraße an einer Bushaltestelle ausgesetzt. Eine Busfahrerin erkennt die Gefahr für das junge Tier und nimmt es kurzerhand auf. Ein Kurz-Video sorgt grade auf Teneriffa für Furore. Wir zeigen den Clip.

Von Johannes Bornewasser Lesedauer: 2 Minuten

Schwanzwedelnd erkundet ein Junghund einen Bus. Freudig werden mitfahrende begrüßt. Das Tier hechelt stark. Allzu heiß ist es an diesem Tag nicht. Der Hund ist aufgeregt und was wie Freude wirkt, ist vermutlich die Suche nach Herrchen oder Frauchen. Denn augenscheinlich wurde dieser Hund an einer Haltestelle auf Teneriffa ausgesetzt.

Zum Glück reagiert die Busfahrerin besonnen. Sie stellt ihr Gefährt ab und lässt den jungen Hund hinein. Dass sie damit vorerst die Verantwortung übernimmt, stört sie nicht. Die Fahrerin hat beschlossen, das mutmaßlich verlassene Tier weg aus der Gefahrenzone nahe der Schnellstraße zu bringen.

In sozialen Netzwerken gibt es viel Applaus für die sonst oft kritisierte Busfahrer-Zunft. Viele Betrachter des kurzen Videoclips, der die Aufnahme des Hundes in den Bus zeigt, teilen und kommentieren eifrig. Teneriffa hat seit Dienstagnachmittag eine heue Heldin. Und die versteht die Aufregung nicht, hat sie doch aus tiefster Überzeugung gehandelt.

Video zeigt geretteten Hund auf Teneriffa

Der Vorfall ereignete sich am Dienstagnachmittag bei Llano del Moro in der Nähe von La Laguna auf Teneriffa. An der TF-272 hält der Bus an der Haltestelle 1838. Dann sieht die Fahrerin den Hundewelpen und handelt instinktiv.

Gezeigt wird das Tier in einem Video auf der Internetplattform “Tiktok”. Der Clip endet, als der Hund die Kamerafrau stürmisch begrüßt. Sie beendet daraufhin die Aufnahme und widmet sich dem Tier. Der Kurz-Clip zeigt, wie es den Bus erkundet, der es schließlich in Sicherheit bringt:

@bountwixx Ayer sobre las 15:00 La 056 encontró a esta hermosa perrita en la TF-272 sentido Llano del Moro (rondando por la parada “la jurada” 1838). Muchas gracias a la chofer que conducía la guagua rumbo a la estación de La Laguna, que se encargó de proteger a la cachorra y salvarla de cualquier atropello. Una vez llegados a la estación, se llamó a la policia para la debida identificación del perro (en caso de que tuviera microchip) @guaguas.titsa recibirá muchas quejas por falta de flotas, choferes maleducados y que te dejan tirado intencionalmente, etc… Todas ciertas. Pero olé por esta chofer. Espero que le reconozcáis el buen acto que tuvo 🐕‍🦺💚🚍 . POR FAVOR, SI ERES EL/LA DUEÑO/A CONTACTA CONMIGO A TRAVÉS DE MIS REDES. #viral #tenerife #fyp #parati #paratii #paratiii #paratiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii #paratiiiiii #paratiiiiiiiii #perros #abandonoanimal #perdido ♬ MILLION DOLLAR BABY (VHS) – Tommy Richman

Angekommen am Busbahnhof wird schließlich die Polizei eingeschaltet. Zuerst wird untersucht, ob der Hund einen Mikrochip zur Identifizierung hat. Dann wird er an ein Tierheim vermittelt.

Die Macherin des Videos schreibt, dass es viele Beschwerden über unfreundliche Busfahrer gebe. Vieles davon sei wahr. Doch diesmal hoffe sie auf Anerkennung für die heutige Heldin von Teneriffa.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Bus-Fahrerin rettet ausgesetzten Hund auf Teneriffa

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, La Laguna, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor

Bus-Fahrerin rettet ausgesetzten Hund auf Teneriffa

wurde veröffentlicht von

Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Bus-Fahrerin rettet ausgesetzten Hund auf Teneriffa


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.