Teneriffa startet Kampf gegen illegale Werbe-Tafeln


Lesedauer: 1 Min.

An Teneriffas Nord-Autobahn stehen 54 illegale Werbetafeln. Nach einem aktuellen Urteil müssen diese nun unverzüglich entfernt werden. Andernfalls drohen Geldstrafen. Das wurde über das öffentliche Mitteilungsblatt „Bop“ bekanntgegeben.

Sollten die zwischen Santa Cruz und Icod de los Vinos illegal aufgestellten Werbetafeln nicht umgehend von den Betreibern entfernt werden, drohen Geldstrafen von bis zu 4000 Euro. Hinzu kämen die Kosten, die den Gemeinden beim Rückbau entstehen.

Aus der Mitteilung geht hervor, dass auf ganz Teneriffa 129 solcher nicht genehmigter Werbetafeln gezählt wurden. Auch die übrigen Anzeigenflächen sollen zeitnah verbannt werden, hieß es.

Man wolle außerdem künftig genauer hinschauen, welche Werbe-Tafeln genehmigt seien und welche nicht, hieß es von offizieller Stelle. Damit soll ein weiterer Werbe-Wildwuchs schneller beendet werden können.

Weitere aktuelle Nachrichten aus Teneriffa finden Sie jetzt hier. Unseren ausführlichen Teneriffa-Reiseführer gibt’s zudem hier.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Teneriffa startet Kampf gegen illegale Werbe-Tafeln

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Icod de los Vinos, Santa Cruz, Teneriffa, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.