Totes Baby auf Mülldeponie: Polizei überführt Mutter

Das in einer Mülltrennungsanlage im Süden Teneriffas tot aufgefundene Baby wurde lebendig geboren. Anschließend wurde es durch einen Schlag auf den Kopf getötet. Das ergab die Obduktion der Rechtsmedizin, wie die Polizei nun mitteilte.

Ads

Der Säugling war demnach in La Orotava von einer 42-Jährigen zur Welt gebracht worden. Ob es sich bei dem tragischen Schicksal um einen Unfall oder um gezielten Totschlag handelt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Das Baby war am 24. August in einer Mülltrennungsanlage bei Arico entdeckt worden. Die Mitarbeiter hatten den leblosen Körper in einem aufgerissenen Müllbeutel auf einem Förderband gefunden. Die Anlage wurde umgehend gestoppt und die Polizei herbeigerufen.

Zweite Babyleiche in Arico

Die Arbeiter hatten den toten Jungen zunächst für eine Puppe gehalten. Bei näherer Betrachtung der Tüte erkannten sie jedoch die Situation und riefen die Polizei herbei. Es war bereits der zweite Fund dieser Art in der Verwertungsanlage. Bereits kurz nach der Eröffnung wurde dort eine Babyleiche entdeckt. Der damalige Fall konnte nie aufgeklärt werden.

Die Rechtsmedizin konnte sehr schnell bestätigen, dass der Säugling erst wenige Stunden alt gewesen war als er starb. Darauf aufbauend startete die Polizei ihre Ermittlungen. Zunächst hatte es noch keine Hinweise auf die Herkunft und die Mutter des Kindes gegeben.
Unter anderem wegen der weiteren in der Mülltüte entdeckten Gegenstände hatten sich die Ermittler diesmal jedoch von vornherein größere Chancen auf eine Aufklärung des Falls ausgerechnet. Die Herkunft konnten die Ermittler schnell bestimmen. Auf diese Weise wurde die Fahndung immer weiter fortgesetzt, bis die Mutter schließlich ermittelt wurde. Die Polizei versucht nun den genauen Tathergang zu rekonstruieren.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Totes Baby auf Mülldeponie: Polizei überführt Mutter


Veröffentlicht in: Teneriffa, Aktuelle Nachrichten, Arico

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden