Corona-Bekämpfung: Kanaren stellen neuen täglichen Impf-Rekord auf


Der kanarische Gesundheitsdienst hat einen neuen Impf-Rekord aufgestellt. Mit mehr als 14.400 verabreichten Dosen wurden so viele Menschen an einem Tag gegen das Coronavirus geimpft, wie nie zuvor. Auch landesweit gab es in dieser Woche eine neue Bestmarke.

Lesedauer: 2 Min.

Der eigene Rekord ist nochmal deutlich übertroffen worden: Die Kanarischen Inseln haben mit 14.407 verabreichten Dosen an einem Tag so viele Menschen gegen Covid-19 geimpft, wie nie zuvor. Das geht aus Zahlen des Gesundheitsministeriums hervor.

Vor rund zwei Wochen war erstmals die Grenze von 10.000 Geimpften an einem Tag geknackt worden. An Gründonnerstag wurde dann der bisherige Rekord aufgestellt. Damals schafften die Mediziner des Archipels 12.760 Impfungen.

Nun veranlasste auch das Bildungsministerium die Wiederaufnahme der Impfungen für Lehrkräfte. Zwischenzeitlich war die Kampagne ausgesetzt worden, nachdem die Verabreichung des Astrazeneca-Vakzins ausgesetzt worden war. Seit Beginn der Impfungen im Bildungsbereich wurden bereits 10.636 Fachkräfte auf den Kanarischen Inseln geimpft. Die Provinz Santa Cruz de Tenerife, also die westlichen Inseln, liegen dabei leicht vorn.

Während beispielsweise in Deutschland weiter über eine Impfung für Lehrkräfte diskutiert wird, kündigte die kanarische Regierung bereits Anfang März an, dieser Gruppe Priorität einzuräumen. Klassenzimmer seien potenzielle Multiplikatoren für das Virus, so dass eine Impfung für Lehrende entsprechend vorrangig behandelt werden müsse. Zudem sei die Maßnahme alternativlos, um den Präsenzunterricht aufrecht erhalten zu können, hieß es.

Spanien kommt mit Corona-Impfung gut voran

Die landesweite Bestmarke wurde am Dienstag aufgestellt. Die spanischen Behörden meldeten knapp 337.000 Geimpfte an einem Tag, was den vorherigen Rekord um rund 30.000 Personen übertraf. Damit stieg die Zahl der bisher mit mindestens der Erstimpfung versehenen Personen in Spanien auf rund 6,4 Millionen Menschen. Das entspricht einem Wert von etwa 13,6 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Das Ziel der spanischen Regierung lautet, bis zum Ende des Sommers rund 70 Prozent der zur Impfung zugelassenen Bevölkerung geimpft zu haben. Damit sei eine Grundimmunisierung geschaffen, die das Virus deutlich verlangsame, hieß es dazu.

Lesen Sie jetzt:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Corona-Bekämpfung: Kanaren stellen neuen täglichen Impf-Rekord auf

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.