Corona-Test für Kanaren-Urlauber: Das müssen Sie jetzt wissen


Bei Einreise auf spanisches Hoheitsgebiet benötigen Besucher aus Risikogebieten ab sofort einen negativen Corona-Test. Ob Sie betroffen sind, welchen Covid-19-Test Sie brauchen und was Sie jetzt noch wissen müssen, erfahren Sie nachfolgend.

Lesedauer: 3 Min.

Mit einem zentralen Gesetz hat die spanische Regierung in Madrid für alle autonomen Gemeinschaften neue pauschale Einreise-Regelungen festgelegt. Damit gelten auf den Kanarischen Inseln die gleichen Bestimmungen wie in allen anderen Regionen des Landes.

Am Montag trat spanienweit ein neues Gesetz in Kraft. Dieses regelt die zuletzt unterschiedlichen Einreisebestimmung, obwohl das kanarische Dekret weiter Bestand hat. Wir erklären die aktuellen Einreisebestimmungen:

Kanaren: Wann startet die neue Corona-Testpflicht?

Seit dem 23. November müssen alle Besucher aus Risikogebieten bei Erreichen des spanischen Staatsgebiets einen negativen Corona-Test vorweisen. Das Testergebnis muss in spanischer oder englischer Sprache verfasst sein. Zudem muss die Bescheinigung die Kennung des Instituts, den Namen der getesteten Person, deren Ausweisnummer sowie das negative Ergebnis beinhalten.

Ist mein Land ein Risikogebiet?

Die Einordnung, ob ein Land ein Risikogebiet ist, orientiert sich an der EU-Norm. Demnach gelten derzeit die meisten Länder als Risikogebiete Deutschland, Österreich und die Schweiz stehen auf der Liste, so dass Besucher aus diesen Ländern bei Eintreffen auf den Kanaren oder in anderen spanischen Regionen in jedem Fall einen negativen Test vorweisen müssen.

Welcher Test wird verlangt?

Die spanische Regierung hat festgelegt, dass ein PCR-Test verpflichtend ist. Ein Antigen-Test ist zur Einreise nicht ausreichend. Der Test darf nicht älter als 72 Stunden sein. Dabei gilt der Zeitpunkt der Probe-Entnahme, nicht der des Ergebnisses.

Wo wird der Test kontrolliert und gibt es Strafen?

Ankommende Touristen werden direkt am Flughafen oder Hafen kontrolliert. Liegt das negative Ergebnis dort nicht vor, drohen Strafen in Höhe von bis zu 6000 Euro. Zudem muss der Test umgehend nachgeholt werden.

Gilt das kanarische Dekret mit Testpflicht im Hotel weiter?

Ja. Die Hotels verlangen beim Check-in ebenfalls einen negativen Test. Dort genügt auch ein günstigerer Antigen-Test. Da die meisten Neuankömmlinge aber ohnehin einen negativen PCR-Test bei Erreichen der Inseln brauchen, können sie den dort bereits kontrollierten Test auch im Hotels nochmals vorweisen.

Was passiert beim Hotelwechsel („Insel-Hopping“ oder Umzug)?

Wenn Sie „Insel-Hopping“ betreiben oder einfach so die Unterkunft wechseln, müssen Sie einen Test nur dann vorzeigen, wenn Sie nicht nachweisen können, bereits 15 Tage oder länger auf dem Archipel zu weilen. Wenn Sie weniger als 15 Tage vor Ort sind, jedoch bereits im vorherigen Hotel einen negativen Test vorgezeigt haben, so dürfen Sie diesen Test erneut verwenden – auch wenn er schon älter als 72 Stunden ist.

Welche Corona-Regelungen gelten auf den Kanaren noch?

Die Kanarischen Inseln schreiben derzeit verschiedene Sonderregelungen vor. Dazu zählt, dass in der Öffentlichkeit sowie in öffentlich zugänglichen Räumen eine generelle Maskenpflicht eingehalten werden muss. Diese gilt auch an den Stränden der Inseln oder am Swimming-Pool. Lediglich auf der Sonnenliege oder dem Handtuch sowie beim Schwimmen darf die Maske abgesetzt werden. Wer hingegen am Strand spaziert, muss dies mit Mund-Nase-Schutz machen.

Gilt ein Rauchverbot?

Beim Rauchen in der Öffentlichkeit muss ein Mindestabstand von zwei Metern einhalten werden. Zudem dürfen nicht mehr als zehn Personen zusammenkommen. Restautants und Bars dürfen ab 23 Uhr keine Gäste mehr empfangen, um Mitternacht muss geschlossen werden. Zudem gelten für öffentliche Veranstaltungen Sonderregelungen oder Absagen.

Welche Sonderregeln gelten auf Teneriffa?

Teneriffa ist derzeit die Insel mit den meisten Corona-Fällen. Dort gelten verschärfte Regeln. Daher ist das Rauchen in der Öffentlichkeit generell untersagt. Zudem dürfen maximal sechs Personen zusammenkommen. Viele Veranstaltungen wurden pauschal ausgesetzt. Außerdem müssen Bars und Restaurants bereits um 23 Uhr schließen. Im Alltag bedeutet dies schon gegen 22.30 Uhr eine gewisse Aufbruchstimmung.

Wo kann ich einen Test durchführen lassen?

An einigen Flughäfen haben sich Unternehmen auf das Testen zu touristischen Zwecken spezialisiert. Da die medizinischen Kapazitäten knapp sind, werden Urlauber bei den meisten regulären Test-Zentren nicht mehr berücksichtigt. Ob in Ihrer Stadt PCR-Tests zu touristischen zwecken durchgeführt werden, kann Ihnen beispielsweise die Info-Hotline Ihres Flughafens beantworten.

Lesen Sie jetzt:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Corona-Test für Kanaren-Urlauber: Das müssen Sie jetzt wissen

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.