Kanaren melden mehr als 1000 neue Corona-Fälle in 48 Stunden


Die Corona-Fälle auf den Kanarischen Inseln steigen nahezu ungebremst. Das Wachstum erreicht neue Höchstwerte. Innerhalb von zwei Tagen registrieren die Gesundheitsbehörden auf dem Archipel mehr als 1000 neue Fälle.

Lesedauer: 2 Min.

540 neue Corona-Fälle innerhalb von 24 Stunden stellen einen neuen Höchstwert in der jüngeren Covid-19-Geschichte der Kanarischen Inseln dar. Mit den 513 Fällen des Vortages bedeutet das eine Zunahme um 1053 Fälle innerhalb von 48 Stunden. Erneut weist Teneriffa dabei das größte Wachstum auf. Doch auch Gran Canaria kann den aktuellen Trend nicht stoppen.

Teneriffa meldet mit 327 neuen Corona-Fällen ebenfalls einen Höchstwert innerhalb der fünften Corona-Welle. Gran Canaria registrierte zudem 152, Fuerteventura 32, La Palma 21, Lanzarote vier, El Hierro zwei und La Gomera einen neuen Fall.

Die kumulative Inzidenz der Kanarischen Inseln reagierte entsprechend mit einem satten Sprung von 113,1 auf 121,4 Punkte. Teneriffa liegt mit 183,9 weit abgeschlagen vor Fuerteventura mit 120,3. Dahinter folgt La Palma mit 81,5 vor Gran Canaria mit 78,7 sowie El Hierro mit 81,8. Unterhab des Schwellwerts von 50 liegen derzeit Lanzarote mit 23,1 und La Gomera mit 13,8.

Immerhin neue Todesfälle blieben zuletzt aus, womit die Gesamtzahl der an oder mit Corona Verstorbenen bei 791 stehen bleibt. 441 davon wurden auf Teneriffa gezählt, 276 auf Gran Canaria, 49 auf Lanzarote, 13 auf Fuerteventura, sieben auf La Palma, vier auf El Hierro und einer auf La Gomera.

Die Gesamtzahl der positiven Corona-Fälle seit Ausbruch der Pandemie auf den Kanarischen Inseln liegt inzwischen bei 64.352. Davon sind 4794 weiterhin aktiv. 217 Personen werden in Krankenhäusern stationär betreut, weitere 39 auf Intensivstationen.

Die Quote der vollständig Geimpften liegt auf den Kanarischen Inseln bei 44,4 Prozent, während 17,4 Prozent der Einheimischen mindestens eine Impfung erhalten haben. Darunter befinden sich auch die Personen, die mit Janssen geimpft wurden und somit keine Zweitimpfung benötigen. 38,3 Prozent der Einwohner sind bisher nicht geimpft.

Lesen Sie jetzt:


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren melden mehr als 1000 neue Corona-Fälle in 48 Stunden

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Er ist auf den Kanaren zuhause und schreibt bereits seit vielen Jahren unter anderem über die Inseln.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.