Kanaren verzeichnen größten Corona-Zuwachs seit drei Monaten


Die Kanarischen Inseln verzeichnen die schlechtesten Corona-Werte seit Monaten. Innerhalb von 24 Stunden kamen 242 neue Fälle hinzu. Zudem meldeten die Behörden sechs Todesfälle.

Lesedauer: 2 Min.

Die Kanarischen Inseln verzeichnen den stärksten Corona-Zuwachs seit drei Monaten. am 12. September hatte der Archipel mit 270 zuletzt mehr neue Fälle registriert als in der vergangenen Mess-Periode. Diesmal verzeichneten die Inseln 242 positive Tests. Zudem starben sechs Personen an oder mit Covid-19.

War im September noch Gran Canaria der Virus-Treiber, ist es diesmal weiterhin Teneriffa. Die größte der Kanarischen Inseln trug allein 197 Fälle bei. Zudem wurden dort fünf der sechs Todesfälle registriert. Die Sonderbeschränkungen wurden aufgrund der weiter hohen Fallzahlen erneut verlängert. Sie gelten nun bis mindestens zum 19. Dezember.

Damit verzeichnen die Inseln derzeit 4741 aktive Corona-Fälle. Das sind unter Berücksichtigung der vollständig genesenen Personen 41 mehr Positive als noch am Vortag. Das geht aus den Daten hervor, die das Gesundheitsministerium am Mittag veröffentlichte.

Demnach sind zumindest die Zahlen der schweren Corona-Fälle relativ stabil. Zuletzt konnten zwei Patienten die Intensivstation verlassen, womit derzeit 41 Personen entsprechend betreut werden. Dafür wurden vier Personen mehr registriert, die in Krankenhäuser eingeliefert wurden. Damit befinden sich derzeit 266 Personen in stationärer Behandlung. 4441 weitere wurden in häusliche Quarantäne geschickt.

Corona: Kumulative Inzidenz liegt über dem Schwellwert – Kanaren droht Reisewarnung

Teneriffa meldete zuletzt 197 neue und somit 3708 aktive Corona-Fälle. Seit Ausbruch der Pandemie wurden auf der Insel des ewigen Frühlings 10.421 Covid-19-Fälle registriert, Zudem verstarben 205 Personen an oder mit dem Virus.

Die Nachbarinsel Gran Canaria folgt mit 9700 absoluten Fällen. In den vergangenen 24 Stunden waren 36 neue hinzugekommen, womit derzeit 907 als aktiv gelten. Lanzarote folgt mit vier neuen und 70 aktiven Fällen. Fuerteventura meldete zwei neue und 45 aktive Covid-19-Fälle, bevor La Gomera die Liste mit drei neuen und elf aktiven Fällen abschließt.

Dadurch ergibt sich eine kumulative Inzidenz von 55,91. Die CI gibt die Zahl der Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner in einem Zeitraum von sieben Tagen an. Bei einem längerfristigen Wert von mehr als 50 spricht unter anderem das deutsche Auswärtige Amt im Regelfall eine Reisewarnung für die betroffene Region aus.

Insgesamt wurden auf den Kanarischen Inseln bislang 611.877 PCR-Tests durchgeführt, davon 2820 in den vergangenen 24 Stunden. Insgesamt fielen davon bislang 28.810 positiv aus. Das bedeutet eine Quote von 4,71 Prozent.

Lesen Sie jetzt:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren verzeichnen größten Corona-Zuwachs seit drei Monaten

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.