Kanarische Inseln: Neue Rekorde im Tourismus-Sektor


Erneut schreiben die Kanaren Rekord-Zahlen. Zwischen Januar und September 2017 konnte der Archipel im Atlantischen Ozean die Umsätze um 12,5 Prozent steigern. Auch bei der Zahl der Übernachtungen legten die Kanarischen Inseln erneut zu. Die Bilanz.

Ads

Wie das Tourismus-Amt berichtet, seien in den ersten neuen Monaten des Jahres bereits vier Milliarden Euro im wichtigsten Wirtschafts-Sektor der Kanaren umgesetzt worden. Das entsprach einer Steigerung von einem Achtel.

Grund für den Aufschwung seien unter anderem weiter steigende Besucherzahlen. So wurden den Angaben zufolge allein im September 3,2 Millionen Übernachtungen gezählt – so viele wie sonst in keiner anderen spanischen Urlaubsregion.

Die meisten Besucher kamen demnach aus Großbritannien, gefolgt von Deutschland. Die Zahl der Urlauber aus Frankreich und Italien sei zudem weiter kontinuierlich steigend. Während die Buchungen von Apartments in den Sommermonaten leicht rückläufig gewesen seien, buchten deutlich mehr Urlauber Hotelzimmer.

Für eine Woche Urlaub investierten die Besucher rund 1200 Euro. Durchschnittlich gaben sie für ihre Unterkunft sowie in den Geschäften und Restaurants der Kanarischen Inseln etwa 140 Euro pro Tag aus. Zudem sorgte die Kreuzfahrtsaison für zusätzliche Umsätze in den Restaurants und Geschäften der Hafenstädte.

Ads

Mehr aktuelle und spannende Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren: