Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Klima: Kanaren verzeichnen den wärmsten Januar seit 63 Jahren


Die Kanarischen Inseln melden den wärmsten Januar seit 1961. Die Temperaturen lagen deutlich über dem Durchschnitt. Außerdem gab es deutlich zu wenig Niederschlag.

Von Johannes Bornewasser Lesedauer: 2 Minuten

Die Durchschnittstemperatur auf den Kanaren hat im Januar um 3,1 Grad über dem erwarteten Wert gelegen. Spaniens Meteorologen sprechen von einer deutlichen Anomalie. Das nationale Wetteramt Aemet meldet damit den höchsten Wert seit Beginn der strukturierten Wetteraufzeichnung im Jahr 1961.

Hinzu kommt deutlich zu wenig Regen. Laut Meteorologen lag der akkumulierte Niederschlag bei durchschnittlich 4,7 Millimetern. Das waren grade mal 13 Prozent des erwarteten Regens. In der Referenzreihe der Jahre 1991 bis 2020 macht das den Januar dieses Jahres zu einem “sehr trockenen” Monat, wie das Aemet mitteilte. In Bezug auf die vergangenen 63 Jahre war es der siebttrockenste Januar.

Unterdessen lag die Durchschnittstemperatur auf den Kanarischen Inseln an jedem Tag des Monats über dem Durchschnittswert der Referenzreihe. Dazu kamen zwei Perioden mit sehr starken Temperaturanstiegen – die erste zwischen dem 8. und 16. Januar und die zweite vom 21. bis zum Monatsende. Doch das war noch nicht alles.

Kanaren: Tropennächte und Hitzerekord im Januar

Denn am 16. Januar meldete die Wetterstation Carretera del Cotillo bei La Oliva auf Fuerteventura mit 31,7 Grad Celsius den höchsten, jemals auf den Kanarischen Inseln gemessene Wert im Monat Januar. Hinzu kommen gleich mehrere Tropen-Nächte.

Das Klima auf den Kanaren war im Januar von Calimas beeinträchtigt. Wind aus dem Südosten brachte Wüstenstaub aus der Sahara sowie heiße und trockene Luft auf die Kanarischen Inseln. Dabei wurden Windböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde verzeichnet – insbesondere in den höheren Lagen von Teneriffa und La Gomera.

Regen hilft nicht gegen Januar-Temperaturen auf den Kanaren

Im Laufe des Monats gab es zwei Perioden mit Niederschlägen. Einmal regnete es zwischen dem 2. und 5. Januar und dann nochmal zwischen dem 15. und 20. Dennoch genügte der Niederschlag nicht, um den Temperaturrekord auf den Kanaren weiter einzudämmen.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Klima: Kanaren verzeichnen den wärmsten Januar seit 63 Jahren

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro News, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Kanaren News, La Gomera News, La Graciosa News, La Palma News, Lanzarote News, Teneriffa aktuell

Beitrag teilen:
Über den Autor

Klima: Kanaren verzeichnen den wärmsten Januar seit 63 Jahren

wurde veröffentlicht von

Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Klima: Kanaren verzeichnen den wärmsten Januar seit 63 Jahren


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.