Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Noch mehr Kanaren-Touristen? Das sind die Erwartungen an 2024


Der Tourismus-Sektor der Kanaren startet mit großen Erwartungen ins neue Jahr. Die Prognosen gehen von sehr vielen, möglicherweise sogar mehr Urlaubern aus als 2023. So oder so sei die Pandemiezeit endlich überwunden.

Lesedauer: 2 Minuten

Das neue Jahr hat begonnen, wie das alte endete: mit vollen Flughäfen. Und die Prognosen der Tourismus-Branche auf den Kanarischen Inseln ist entsprechend: Der Urlaubssektor rechnet fest mit vollen Auftragsbüchern.

Für den Präsidenten des kanarischen Verbands der Hotel- und Tourismusunternehmer (Feht), Jose Maria Mañaricua, geht “von nun an 2023 als ein gutes Tourismusjahr in die Geschichte ein”. Und die Prognosen für 2024 würden davon geprägt.

Die noch bis Ostern laufende Wintersaison verzeichnete sehr guten Dezember-Zahlen. Teneriffa und La Palma blicken auf eine Weihnachtsauslastung von rund 83 Prozent bei den Hotelreservierungen zurück. Und das lässt den Kanaren-Tourismus mit hohen Erwartungen in die zweite Hälfte der Saison starten. Doch es gibt Abhängigkeiten.

Kanaren-Tourismus blickt auf Krisengebiete in und um Europa

Mañaricua sagt mit Blick auf das grade erst gestartete Jahr: “Wenn alles so weiter und nichts schief geht – wir müssen die geopolitische Situation in der Ukraine oder in Israel und Palästina sehen – glauben wir, dass wir ein gutes Jahr 2024 haben werden.”

Auch der Branchenverband Ashotel rechnet mit einem guten Jahr. Zwar würden die Zahlen zu 2023 erst in naher Zukunft veröffentlicht, doch es sei schon jetzt klar, dass die Pandemiezeit im vergangenen Jahr überwunden wurde. Daher blicke man zuversichtlich in die Zukunft.

TFN werbefrei

“Teneriffa hatte viele Urlauber – im dritten Quartal des Jahres landeten 1.549.403 Besucher auf der Insel – ebenso wie Fuerteventura und Lanzarote, die fünf Prozent über den Vor-Krisen-Zahlen lagen”, sagte der Tourismus-Experte.

Kanaren-Tourismus: Gran Canaria tut sich am schwersten

Gran Canaria habe sich hingegen erneut am schwersten getan. Doch selbst dort sieht der Feht-Präsident Hoffnung: Die Kanaren-Insel habe “ein Prozent mehr Touristen als 2019 erreicht, da sie es zum Jahresende hin doch noch geschafft hat, die Daten von vor der Pandemie zu überwinden. Aber es ist immer noch nicht die gleiche Touristen-Anzahl wie 2017 und 2018”, mahnt Mañaricua.

Dennoch steht eine zentrale Erkenntnis: Für den Kanaren-Tourismus gilt 2023 von nun an “als gutes Referenzjahr”. Der Urlaubssektor werde 2024 nicht mehr an der Vorpandemiezeit messen, sondern endlich an einem Jahr danach. Und dabei stünden die Vorzeichen gut, “diese Zahlen sogar zu übertreffen”.



Kanaren-Kleinanzeigen
Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.
Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Für Sie ausgewählt
Über den Text

Noch mehr Kanaren-Touristen? Das sind die Erwartungen an 2024

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro News, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Kanaren News, La Gomera News, La Graciosa News, La Palma News, Lanzarote News, Teneriffa aktuell

Beitrag teilen:
Über den Autor von

Noch mehr Kanaren-Touristen? Das sind die Erwartungen an 2024


Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Noch mehr Kanaren-Touristen? Das sind die Erwartungen an 2024

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.