Vollständig Geimpfte können ab sofort ohne Test auf die Kanaren reisen


Spanien hat die Gesetze angepasst. Ab sofort können vollständig geimpfte Personen auch ohne Corona-Test auf die Kanarischen Inseln und das Festland reisen. Allen anderen genügen auch Antigen-Schnelltests. Was Sie jetzt wissen sollten.

Lesedauer: 3 Min.

Neun Seiten Kleingedrucktes regeln ab sofort die Einreise auf die Kanarischen Inseln. Im Boletín Oficial Del Estado (BOE), dem offiziellen Amtsblatt, sind die neuen Einreisebestimmungen veröffentlicht worden. Die wesentliche Änderung: Geimpfte Personen dürfen ab sofort auch ohne zusätzlichen Corona-Test einreisen. Doch es gibt noch Hürden.

Ab sofort soll vieles einfacher werden. Doch insbesondere zum Start gibt es auch Schwierigkeiten. Denn die spanische Regierung hat mit der jüngst verabschiedeten Lockerung auch ein paar Stolpersteine eingebaut.

Denn insbesondere die Frist für Tests setzt Reisende unter Druck. Corona-Tests sind unabhängig des Testverfahrens nur noch 48 Stunden gültig. Wer also montags mit einem Test von Freitag einreisen möchte, wird höchstwahrscheinlich Probleme bekommen.

Dennoch sind die Änderungen der spanischen Einreisebestimmungen sinnvoll. Denn ab sofort sind die Testverfahren irrelevant. Auch Antigen-Schnelltests werden zur Einreise akzeptiert. Welche Tests anerkannt werden, regelt eine Liste der Europäischen Union, die Sie hier einsehen können.

Auf dem Test-Zertifikat müssen neben dem negativen Ergebnis der Vor- und Nachname der getesteten Person, das Datum der Probe-Entnahme, die Art des Testverfahrens und das Land der Ausstellung aufgeführt werden.

Einreise für Geimpfte auf den Kanaren jetzt ohne Test möglich

Vollständig geimpfte Personen können ab sofort sogar ohne Test auf die Kanarischen Inseln, die Balearen oder das spanische Festland reisen. Wichtig dabei ist, dass der Impfschutz vollständig bestehen und die letzte Impfung mindestens 14 Tage zuvor verabreicht worden sein muss.

Anerkannt werden die von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zertifizierten Vakzine von Biontech-Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Janssen sowie die von der WHO akzeptierten Seren von Sinopharm und Sinovac-Coronavac.

Die Impfung muss durch ein „Impfzertifikat“ nachgewiesen werden. Worum genau es sich dabei handelt, bleibt jedoch noch offen. Die EU arbeitet an einem digitalen Impfpass. Dieser wiederum wird in Deutschland sehr wahrscheinlich unter anderem aus Datenschutz-Gründen in dieser Form nicht eingeführt. Unklar ist derzeit noch, ob der gelbe Impfpass, in dem jede Impfung – also auch die gegen Covid-19 – vermerkt wird, ausreicht.

Alle Einreisenden müssen in Spanien einen QR-Code vorlegen

Zudem dürfen auch Personen ohne Test einreisen, die nachweislich von einer Corona-Erkrankung genesen sind. Dies muss durch eine ärztliche oder behördliche Bestätigung verifiziert werden. Diese berechtigt dann frühestens elf Tage nach der ersten positiven Probeentnahme zur Einreise ohne weiteren Corona-Test.

Alle Einreisenden, unabhängig ihres Alters, benötigen auch weiterhin einen QR-Code. Dieser kann in der kostenlosen „Spain Travel Health“-App generiert werden. Dort werden verschiedene Angaben zur Herkunft und dem Aufenthaltsort hinterlegt. Die App generiert dann den Code, der bei der Einreise gescannt wird.

Die App gibt es in den gängigen App-Stores. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der offiziellen Website der spanischen Regierung unter diesem Link.

Fieber und Allgemeinzustand: Das wird bei der Einreise auf die Kanaren kontrolliert

Der Code wird auch benötigt, wenn Spanien lediglich als Transit-Land betreten wird. Künftig soll es drei Versionen des Zertifikats geben: Eine für den Transit, eine „Fast Control“ für Personen, die aus Sicht der spanischen Regierung aus sicheren Ländern einreisen und das normale Zertifikat, die „SpTH Documental Control“.

Ferner werden bei der Einreise die Körpertemperatur gemessen, die Einreisedokumente überprüft und der Allgemeinzustand Reisender visuell kontrolliert. Als Grenzwert für die Körpertemperatur gelten 37,5 Grad Celsius.

Haben Reisende Fieber oder fallen bei der visuellen Kontrolle auf, wird eine medizinische Bewertung eingeleitet. So kann beispielsweise ein zusätzlicher Test angeordnet werden. Bei Einreisen aus Risikogebieten kann das sogar ohne vorherige Auffälligkeiten angeordnet werden.

Lesen Sie jetzt:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Vollständig Geimpfte können ab sofort ohne Test auf die Kanaren reisen

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.