Vulkanausbruch auf La Palma bildet ein weiteres Delta im Meer


La Palma wächst weiter. Nach dem Vulkanausbruch hat die Lava an einer dritten Stelle das Meer erreicht. Dort erkaltet das flüssige Gestein und erweitert so die Grundfläche der Insel.

Lesedauer: 2 Min.

Unter lautem Getöse hat ein dritter Lavastrom das Meer erreicht. Vor La Palma ging umgehend eine weiße Rauchsäule auf. Der technische Direktor des Kanarischen Vulkan-Notfallplans (Pevolca), Miguel Ángel Morcuende, sprach von einer „weiteren Überraschung des Vulkans.“

An der Stelle, an dem die heiße Lava das Meer erreichte, bildet sich nun ein neues Delta. Die Grundfläche von La Palma wächst an dieser Stelle also weiter. Auslöser ist Lavastrom Nummer sieben, der am Montag plötzlich an Geschwindigkeit zunahm und so für die „Überraschung“ sorgte.

Morcuende sprach davon, dass die Lava „schneller gelaufen ist, als wir es gewohnt sind“. Grund dafür sei, dass sie über vorherige und damit noch heiße Lavaströme hinweg geflossen sei. Das Gestein kühlte dadurch nicht so schnell ab wie sonst und konnte so die Fließgeschwindigkeit hoch halten.

Beim Zusammentreffen der mehr als 1000 Grad heißen Lava mit dem Wasser kam es umgehend zu starken Reaktionen. Die freigesetzten Gase gelten als hochgiftig. Entsprechend mussten rund 3000 Menschen in den Orten San Borondón, Tazacorte und in der Gegend von El Cardón in ihren Häusern bleiben.

Werte klingen ab: Endet der Vulkanausbruchs auf La Palma?

Nach Angaben der Sprecherin des wissenschaftlichen Ausschusses, Carmen López, sei die eruptive Aktivität ebenso wie der Ausstoß von Gasen auf La Palma zuletzt etwas zurückgegangen. Auch die Verformung der Erdoberfläche habe abgenommen.

Damit einher geht auch eine sinkende Menge Schwefeldioxid in der Luft. Derzeit werde der niedrigste Wert seit Beginn des Ausbruchs gemessen. Auch die seismische Bewegung in zehn bis 15 Kilometern Tiefe sei rückläufig. In tieferen Ebenen werde hingegen weiterhin normale Aktivität registriert.

Dennoch könnten die aktuellen Werte ein baldiges Abklingen des Vulkanausbruchs ankündigen. Auf eine Prognose festlegen wollen sich die Forschenden allerdings noch nicht.

Lesen Sie auch:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Vulkanausbruch auf La Palma bildet ein weiteres Delta im Meer

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, La Palma

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.