Spanien Meldet „Übersterblichkeit“ in der fünften Welle


Zahlen des Justizministeriums zeigen, dass Spanien während der fünften Corona-Welle eine Übersterblichkeit verzeichnet hat. Das sind die Einzelheiten.

Lesedauer: 1 Min.

Spanien meldet eine Übersterblichkeit während der fünften Welle der Corona-Pandemie. Das geht aus Daten des Überwachungssystems der täglichen Sterblichkeit (Sistema de Monitorización de la Mortalidad Diaria – „MoMo“) hervor.

Das MoMo basiert auf Daten der knapp 4000 computergestützten Personenstandsregister des spanischen Justizministeriums. Es deckt Angaben der Behörde zufolge 93 Prozent der spanischen Bevölkerung ab.

Während der Auswertung wurde eine Übersterblichkeit zwischen dem 19. Juli und 18. September festgestellt. Sie geht mit der Phase des Abklingens der fünften Corona-Welle einher. Angaben der Experten zufolge sei die höchste Sterblichkeit stets nach Erreichen des Pandemie-Scheitelpunkts zu erwarten.

14,5 Prozent mehr Tote: Spanien meldet Corona-Übersterblichkeit

Nach Auswertung der MoMo-Daten gab es in beiden Monaten 74.583 Todesfälle in Spanien. Laut der historischen Daten wäre eine Sterblichkeit von 65.142 Personen erwartet worden.

Dies bedeutet, dass in den 60 Tagen 9441 Todesfälle mehr aufgetreten sind als erwartet. Die Sterblichkeit lag somit um 14,5 Prozent höher als nach den Statistiken der vergangenen Jahrzehnte prognostiziert.

Im genannten Zeitraum waren in Spanien neben der Pandemie keine außergewöhnlichen Umstände aufgetreten. Zudem ging in beiden Monaten die Inzidenz zahlreicher anderer Krankheiten, insbesondere die von Atemwegs- und Infektionskrankheiten, aufgrund der Corona-Maßnahmen sogar zurück.

Sehen Sie jetzt:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Spanien Meldet „Übersterblichkeit“ in der fünften Welle

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Aus aller Welt

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.