Unwetter in Spanien: Riesenwelle trifft Balearen – mit Video


Lesedauer: 2 Min.

Das Sturmtief „Gloria“ hat auf dem spanischen Festland und den Balearischen Inseln für teils schwere Unwetter gesorgt. Mehrere Menschen kamen ums Leben. Eine Riesenwelle an der Küste der Balearen zeigt die Naturgewalten, die das Mittelmeers bei Sturm entwickeln kann. Wir zeigen sie im Video.

Laute Schreie sind auf einem Video zu hören, dann duckt sich die Person mit ihrem Handy. Kurze Zeit später sind sie und die umstehenden Personen pitschnass. Die Gruppe steht auf einem Flachdach in der zweiten Reihe, viele Meter abseits der Küste. Die Riesenwelle, die soeben die Befestigung getroffen hat, ist so groß, dass sie die Gruppe dennoch erreicht. Selbst auf dem Dach, das sich unter normalen Umständen in sicherer Entfernung zum Meer befindet, herrscht plötzlich Gefahr.

Das Sturmtief „Gloria“ hat in Spanien für viel Schnee, Regen und an den Küsten sowie in der Nähe von Flüssen auch für Zerstörung gesorgt. Bisher kamen mindestens drei Menschen ums Leben. Erst am Donnerstag soll sich die Lage beruhigen. Am Mittwoch gilt für Menorca, Aragon und Katalonien weiterhin die Warnstufe orange. Für Mallorca, Kastilien, La Rioja, Galizien und Andalusien gilt die Alarmstufe Gelb.

Unwetter-Video aus Spanien: Riesenwelle trifft die Balearen

„Gloria“ ist seit dem Wochenende aktiv. Eisiger Wind sowie starker Schneefall und Regen ziehen seither über Spanien und die Balearischen Inseln. Behörden-Angaben zufolge sollen ein 71 Jahre alter Mann sowie eine 54 Jahre alte Obdachlose an Unterkühlung gestorben sein. In Zentralspanien starb demnach ein Mann durch herunterfallende Dachziegel auf seinem eigenen Grundstück.

Auf Dragonera, einer kleinen Insel vor der Südwestküste Mallorcas, wurden Wellen mit einer Rekord-Höhe von rund acht Metern gemessen. Das meldete der staatliche Wetterdienst Aemet. Mallorca meldete zudem bis zu 200 Liter Regenwasser pro Quadratmeter. Es kam zu diversen Überschwemmungen.

Das Video der Riesenwelle auf den Balearen gibt einen Eindruck der Naturgewalten, die sich über der Region entladen haben:

Die Wetterlage soll sich ab Mittwochmittag allmählich beruhigen. Voraussichtlich am Freitag enden dann auch die letzten Wetterwarnungen.

 

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Unwetter in Spanien: Riesenwelle trifft Balearen – mit Video

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Aus aller Welt

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.