Demonstranten auf Teneriffa gewinnen: Hotel-Bau in La Tejita gestoppt


Lesedauer: 2 Min.

Der umstrittene Hotel-Bau in La Tejita ist gestoppt worden. Das Ministerium für den ökologischen Übergang verfügte die Einstellung der Arbeiten an dem Komplex, der in der Gemeinde Granadilla de Abona direkt am Meer entstehen sollte. Daraufhin beendeten auch die Kran-Besetzer ihre Aktion.

Es war eine spektakuläre Aktion in Luftiger Höhe: Zwölf Tage haben es Demonstranten in den Kränen der Baustelle von La Tejita ausgehalten. Damit brachten die Protestler die Arbeiten zum Erliegen. Auf Teneriffa sollte ein weiteres Luxus-Hotel entstehen. Doch Demonstranten sahen durch das Projekt den Küstenschutz missachtet.

Hotel-Bau im Süden Teneriffas: Kran-Protest erfolgreich

Der Streit schwelte seit 2016. So lang schon sagten die Demonstranten der Gemeinschaft „Salvar La Tejita“, dass das Projekt mitten in die zu schützende Küste gebaut würde. Dennoch wurde der Neubau schrittweise vorangebracht. Während der Corona-Zeit schafften die Betreiber dann schließlich Fakten: Sie ließen große Kräne aufstellen und arbeiteten weiter.

Um die ihrer Meinung nach verbotenen Arbeiten zu stoppen, verschanzten sich Demonstranten in den Baukränen. Unter dem Jubel Hunderter Sympathisanten kamen die Arbeiten somit zum Erliegen. Und die Aktion brachte den erhofften Erfolg: Die dem Projekt zugrunde liegenden Unterlagen wurden überprüft.

In der Folge stellte die Policía local nun dem Betreiber, der Unternehmensgruppe Viqueira, den gerichtlich verfügten Baustopp zu. Zunächst müsse geprüft werden, ob der Bau an dieser Stelle zulässig sei und fortgesetzt werden könne.

La Tejita: Demonstranten beenden Protest – und erhalten Gerichtstermin

Für die Demonstranten ist das der erhoffte Etappensieg. Die Kran-Besetzer beendeten daraufhin ihre Aktion. Sie verließen nach zwölf Tagen unter großem Jubel ihre Lager in luftiger Höhe. Am Boden angekommen, erhielten auch sie die Aufforderung, vor Gericht zu erscheinen. Dort soll ab Dienstag festgestellt werden, ob sie für ihre Aktion bestraft werden. Festgenommen wurden sie nicht, da sie keinen Menschen geschadet hatten.

Sollten die Arbeiten tatsächlich für illegal erklärt werden, dürfte auch jede Anklage gegen die Protestler fallen gelassen werden. Die Aktion geht damit in eine finale Phase vor Gericht.

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Demonstranten auf Teneriffa gewinnen: Hotel-Bau in La Tejita gestoppt

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Granadilla de Abona, Teneriffa, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.