Corona-Virus: Vier Fälle auf Teneriffa – 723 Personen sitzen in Hotel fest


Lesedauer: 3 Min.

Der Notfallplan gegen die Ausbreitung des Corona-Virus auf Teneriffa greift. Inzwischen gibt es vier bestätigte Fälle von Covid-19. Zudem gilt für 723 Personen in einem Hotel im Süden Teneriffas eine Ausgangssperre. Was Sie jetzt zu den Corona-Fällen auf Teneriffa wissen müssen.

Bei dem durch einen Schnelltest auf das Corona-Virus getesteten Mann hat der obligatorischen Zweit-Test im nationalen Zentrum für Mikrobiologie des Gesundheitsinstituts Carlos III die Diagnose bestätigt. Das teilte der Präsident der Kanarischen Inseln, Angel Victor Torres, am Dienstagabend mit. Zudem sei das Virus auch bei der Ehefrau des Patienten sowie zwei weiteren Personen derselben Reisegruppe bestätigt worden, hieß es.

Der Italiener hatte sich mit einem Taxi in eine Privatklinik im Süden Teneriffas fahren lassen, nachdem er typische Symptome bei sich festgestellt hatte. Dort wurde umgehend ein Schnelltest angeordnet, der positiv ausfiel. Während der 69-Jährige ins Universitätskrankenhaus Nuestra Señora de Candelaria verlegt wurde, riegelten die Behörden das Hotel in Costa Adeje ab.

Covid-19 auf Teneriffa – So soll die Ausbreitung gestoppt werden

Für die Hotelgäste gilt seither eine Ein- und Ausgangssperre. Lediglich Neuankömmlinge, die keinen Kontakt zu dem Infizierten hatten, durften den Komplex wieder verlassen. 723 Personen müssen nun jedoch vorsorglich auf dem Hotelgelände verbleiben, teilte Torres mit. So lange bei den Gästen keine Symptome festgestellt würden, dürften sie sich mit Mundschutz frei auf dem Hotelgelände bewegen, hieß es weiter.

Um die Versorgung des Hotels zu gewährleisten, werde derzeit noch darüber beraten, wie mit dem Hotelpersonal verfahren werde. Dies darf sehr wahrscheinlich nach der Schicht nach Hause fahren. Gleiches gilt für Hotelgäste, die auf Teneriffa wohnen. Wenn diese einen strengen Hausarrest einhielten, dürfen sie wahrscheinlich ebenfalls bald auschecken.

Torres zufolge hätten neben dem Italiener und seiner Ehefrau sowie zwei weiteren Personen aus der selben Reisegruppe bislang keine weiteren Hotelgäste Symptome des Coronavirus gezeigt. Der Krisenstab habe jedoch eine Liste mit allen bereits abgereisten Hotelgästen angefordert, um in deren Heimatländern entsprechende Hinweise zu hinterlegen.

Coronavirus: Isolierung auf Teneriffa sei alternativlos

Torres erklärte, dass insbesondere die 37 weiteren Mitglieder der Reisegruppe getestet wurden. Darunter seien acht Personen, die engen Kontakt zu dem infizierten Ehepaar hatten. Auch diese zeigten demnach bislang keine Anzeichen für eine Infektion.

Sowohl Torres als auch der Leiter der Abteilung für Epidemiologie des öffentlichen Gesundheitswesens, Domingo Núñez, warben mit diesem Hinweis für Ruhe in der Bevölkerung. Zugleich wurde um Verständnis für die Isolierung gebeten. „Es gab keine andere Möglichkeit“, sagte Núñez mit Blick auf die „aktive und individuelle Überwachung“ der Hotelgäste. Diese könne bis zu 14 Tage anhalten.

Corona-Virus: Schnelltests für alle Hotelgäste auf Teneriffa

Bis Dienstagabend waren bereits rund 400 Schnelltests durchgeführt worden. Weitere Tests würden im Laufe des Mittwochs stattfinden. Sollte es dabei zu weiteren Bestätigungen von Covid-19 kommen, würden betroffene Personen umgehend in Krankenhäuser gebracht, hieß es.

Torres mahnte zum Abschluss der Pressekonferenz erneut zur Ruhe: Die Sterblichkeitsrate des Corona-Virus sei niedriger als bei der Influenza – und dies, obwohl das neue Virus bisher nahezu komplett unerforscht sei. Neben der Bitte, die Ruhe zu bewahren, kündigte der Präsident der Kanarischen Inseln an, dass es laufend neue Informationen gebe. Grund zur Panik bestehe ausdrücklich nicht.

Alle Informationen zum Corona-Virus auf Teneriffa haben wir hier für Sie gesammelt.

Lesen Sie auch:
Wie alles begann: Italiener bringt Corona-Virus nach Teneriffa
Italiener bringt Corona-Virus nach Teneriffa – Sicherheitsprotokoll aktiviert'

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Corona-Virus: Vier Fälle auf Teneriffa – 723 Personen sitzen in Hotel fest

wurde veröffentlicht in: Adeje, Aktuelles, Costa Adeje, Teneriffa, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.