Vulkanausbruch auf La Palma könnte „Wochen oder Monate“ dauern


Experten erwarten, dass der Vulkanausbruch auf La Palma andauert. Für genauere Aussagen müssen Messwerte überwacht werden. Durch eine Verbindung zu einer Magma-Kammer viele Kilometer unter der Erdoberfläche wäre auch ein längerer Ausbruch denkbar.

Lesedauer: 2 Min.

Der Vulkanausbruch auf La Palma könne „mehrere Wochen, wenn nicht sogar Monate“ dauern. Das sagte der Koordinator des Vulkanologischen Instituts der Kanarischen Inseln (Involcan), Nemesio Pérez. Dies hänge davon ab, wie viel Magma sich unterhalb des am Sonntag ausgebrochenen Vulkans befinde.

„Die Kammer, die drei oder fünf Kilometer tief sein kann, ist mit einer anderen in 20 oder 30 Kilometern Tiefe verbunden, so dass die tiefere Kammer Einfluss auf die höher gelegene nehmen könnte“, sagte der Koordinator des Vulkanologischen Instituts weiter.

Um ein Ende der aktuellen Ausbrüche vorhersagen zu können, müssten daher zunächst die Schwefeldioxid-Emissionen überwachst werden. „Am ersten Tag haben wir zwischen 6000 und 9000 Tonnen berechnet“, sagte Nemesio Pérez. „Ein Abwärtstrend wird ein Anzeichen dafür sein, dass die Eruption nachlässt.“ Nach Angaben des Experten wären 48 ohne Schwefeldioxid-Emission ein Anzeichen dafür, dass der Ausbruch als beendet angesehen werden könne.

Vulkanausbruch auf La Palma: Lava „zerstört alles“ in ihrem Weg

Die Lavaströme seien unterdessen einfacher vorherzusagen. Auch daher seien bislang keine Menschenleben in Gefahr gewesen. Dennoch müsse klar sein, dass die Lava „alles zerstört“, was ihr im Weg stehe.

„Es ist ein bittersüßes Gefühl, weil es ein unvergleichliches Naturschauspiel ist. Aber es ist traurig, wenn Menschen, die ihr ganzes Leben gearbeitet haben, zusehen müssen, wie ihr Hab und Gut zerstört wird“, sagte Pérez weiter.

La Palmas Struktur bleibt weitgehend gleich

Die Struktur von La Palma werde der Ausbruch unterdessen nicht wesentlich beeinflussen. Zwar kann die Insel durch die erkaltende Lava geringfügig wachsen, grundlegende Veränderung erwarten die Experten unterdessen nicht.

„Die Insel entstand aus Tausenden von Vulkanausbrüchen. Hier wird eine zusätzliche Schicht hinzugefügt. Wenn die Lava das Meer erreicht, kann die Insel um einige Quadratmeter wachsen“, sagte der Experte. Das sei aber auch die einzig erwähnenswerte Veränderung dieser Art.

Bleiben Sie aktuell informiert:
LIVE: Alles zum Vulkanausbruch auf La Palma
LIVE: Alles zum Vulkanausbruch auf La Palma

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Vulkanausbruch auf La Palma könnte „Wochen oder Monate“ dauern

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, La Palma

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.