Unwetter auf Teneriffa bringt Erdrutsche und Zerstörung – besonders im Norden


Im Norden und Nordwesten von Teneriffa sind aufgrund der starke Regenfälle mehrere Erdrutsche gemeldet worden. Die Wetterwarnung wurde ausgeweitet. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz. Das ist die aktuelle Situation.

Lesedauer: 2 Min.

Gleich mehrere Straßen sind in den höheren Lagen von Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas unpassierbar. Durch die starken Regenfälle haben sich Hänge gelöst. Auch umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste versperren die Wege.

Bis zum Mittag hatte der Regen insbesondere die westlichen Inseln Teneriffa, La Palma und La Gomera erreicht Auch auf El Hierro gibt es starke Regenfälle. Die Wetterwarnung war für die Insel nachträglich angehoben worden.

Auf Teneriffa werden derzeit die größten Schäden gemeldet. Dort gelten Santa Cruz, La Laguna, La Orotava und Puerto de la Cruz als besonders betroffen. Das meldet die Einsatzleitung der 112-Notrufzentrale.

Aus dm Archiv: Die Kanaren bei Sturmwarnung

Insbesondere in Puerto gelten die Hauptzufahrtsstraßen als blockiert – teils durch Erdrutsche, teils durch Staus aufgrund der fehlenden Ausweichmöglichkeiten. Als besonders betroffen gilt die Avenida Márques de Villanueva in der Nähe des Botanischen Gartens. Unnötige Fahrten und Aufenthalte im Freien sollten derzeit vermieden werden.

Unwetter auf Teneriffa soll Schnee auf dem Teide bringen

Das spanische Wetteramt Aemet prognostizierte aufgrund der derzeitigen Wetter-Lage, dass es auf dem Teide noch schneien soll. Die weiße Krone sei bis zum Abend denkbar, hieß es. Die Schneefallgrenze liege demnach bei etwa 2200 Metern.

Am Nordflughafen wurden unterdessen mehrere Flüge gestrichen. Grund dafür sei neben dem starken Regen auch Nebel. Bis zum Mittag waren drei Flüge betroffen. Es könnten über den Tag verteilt mehr werden. Passagiere sollen ihre Abflugzeiten im Blick behalten.

Wie sich das Wetter genau entwickelt, sehen Sie in unserer stets aktuellen Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln. Die nachfolgenden Links bringen Sie direkt zu den Wetterberichten für Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, La Gomera, El HierroLa Palma und La Grachiosa.

Fotos: Darum sollten Sie eine Wellenwarnung sehr ernst nehmen
Paar ignoriert Wellenwarnung und gerät in Lebensgefahr

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Unwetter auf Teneriffa bringt Erdrutsche und Zerstörung – besonders im Norden

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Teneriffa, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.