Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Hohe Wellen: Teneriffa spricht Warnung für Süden der Kanaren-Insel aus


Die Kanarischen Inseln rechnen mit stellenweise hohem Seegang. Auf Teneriffa wurden Warnungen für mehrere Gemeinden ausgegeben.

Von Johannes Bornewasser Lesedauer: 2 Minuten

Teneriffas Insel-Regierung warnt die Gemeinden im Süden vor hohem Seegang. Noch bis mindestens Freitag müsste stellenweise mit über die Ufer tretenden Wellen gerechnet werden. Die Warnung soll die Gemeinden zu vorbeugenden Maßnahmen bewegen.

Erst Mitte April hatte eine Sturmflut auf mehreren Kanarischen Inseln für Zerstörung gesorgt. Besonders auf Teneriffa und Gran Canaria wurden einige Gemeinden von den Wellen überrascht. Der Altantik hatte sich mehrere Meter hoch aufgetürmt und für Zerstörung gesorgt (Fotos sehen Sie über den Link am Text-Ende).

Damals waren mehrere Phänomene zusammengekommen. Doch auch diesmal könnte das Meer örtlich deutlich über die Ufer treten. Daher gelte Vorsicht, hieß es aus der Insel-Regierung in Santa Cruz.

Teneriffa-Präsidentin warnt vor hohem Seegang vor der Kanaren-Insel

Die Präsidentin Teneriffas, Rosa Dávila, rechnet mit einem Seegang, der sich zu Wellen von bis zu zweieinhalb Metern Höhe auftürme. Der Regierung vorliegende Berichte würden dies nahelegen. Dávila mahnte entsprechend zu Vorsicht. Bürger sollten sich nicht unnötig in der Nähe der Küste aufhalten, hieß es weiter.

Die Wellen sollen die Kanaren-Insel insbesondere im Süden treffen. Die Warnung gelte für den Bereich zwischen den Gemeinden Adeje und Arico. Doch auch bis nach El Rosiraio und Fasnia sei Vorsicht geboten.

An den Stränden seien teils plötzliche Strömungen möglich und an den Küsten Überschwemmungen. Die Gemeinden sollten daher entsprechende Präventivmaßnahmen ergreifen. Die Wetterlage dauere vorerst bis mindestens Freitagabend an, hieß es – möglicherweise auch länger.

Wie sich das Wetter genau entwickelt, sehen Sie in unserer stets aktuellen Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln. Nachfolgend geht es direkt zum…


Mehr zum Thema:
Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Hohe Wellen: Teneriffa spricht Warnung für Süden der Kanaren-Insel aus

wurde veröffentlicht in: Adeje, Aktuelles, Arico, Costa Adeje, El Rosario, Fasnia, Teneriffa aktuell, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor

Hohe Wellen: Teneriffa spricht Warnung für Süden der Kanaren-Insel aus

wurde veröffentlicht von

Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Hohe Wellen: Teneriffa spricht Warnung für Süden der Kanaren-Insel aus


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.